Der Winterschuh für Flatpedals: Five Ten Freerider EPS

Ihr sucht einen Winterschuh für Flatpedals? Dann seid ihr bei der Recherche sicher schon auf den Five Ten Freerider EPS gestossen. Für den Moment sind die Five Ten ein echtes Unikat: Andere Winterschuhe sind meist primär für Flat Pedals gemacht und lassen so beim Thema Grip am Pedal zu wünschen übrig, wenn man Flatpedals nutzen möchte. Enduras MT500 Plus Überschuhe, mit denen man normalen Flatpedal Schuhen Wintereigenschaften einverleiben kann? Bei mir gnadenlos gescheitert, mit Schuhgröße 42 (!) kam ich mit aller Gewalt nicht in die größte L/XL Version – egal ob mit Freerider oder dem schlanken Adidas Terrex Trailcross). Die von mir bei Schmuddelwetter favorisierten SealSkinz Socken? Weiterhin mein Geheimtipp für alle Winter- und Schlechtwetterbiker. Können den Sumpf aus Herbstregen und schmelzendem Schnee aber auch nicht aus dem Schuh heraus halten. Entsprechend habe ich mich dazu entschieden, mir ein paar Freerider EPS anzuschaffen.

Verarbeitung der Freerider EPS

Beim ersten Anprobieren ist dabei alles gewohnt Five Ten: Die von Freerider und Impact gewohnte Größe der Schuhe passt wie angegossen, die durchgehende Stealthsohle verspricht die von der Marke bekannten Gripverhältnisse am Pedal. Neu sind dagegen das wasserabweisende Material, welches den kompletten Schuh abdeckt und die isolierende PrimaLoft Schicht. Bei der Verarbeitung im Neuzustand gibt es nichts zu meckern, alles ist sauber vernäht und verklebt. Interessant wird es sicher, wie der Schuh und insbesondere die Stealth Sohle nach den ersten tausend Kilometern aussehen – der Artikel wird dann entsprechend geupdated.

Freerider Contact vs EPS

Freerider Contact vs. EPS: Der EPS ist gerade an der Front deutlich dichter

Freerider Contact vs EPS

Freerider Contact vs. EPS: Der EPS ist gerade an der Front deutlich dichter

Alltag mit dem Freerider EPS

Kaum lagen die Freerider EPS vor meiner Tür hatte das Wetter auch schon beschlossen, ideale Testbedinungen zu liefern. Von nassem Schnee über Knöchelhohen Pulverschnee bis strömenden Regen war schon alles dabei.

Die wichtigste Nachricht zuerst: Der Schuh hält ausgesprochen trocken, insbesondere wenn ihr eine lange Hose an habt. In diesem Fall hat das Wasser keine Möglichkeit, von oben in den Schuh zu kriechen und sich im Schuh auszubreiten. Spitzwasser, Regen und Schlamm und ähnliches perlen am Schuh so weitestgehend ab. Das nasse Gefühl am Fußrücken ist mit den Winter Freeridern so Geschichte.

Gepaart mit der Primaloft Isolierung der Freerider EPS führt das zu warmen Füßen, auch wenn es regnet oder schneit. Auch wenn ihr direkt aus einer Eisplatte steht oder beim Fatbiken eine Runde durch hohen Schnee waten müsst: Ihr habt nicht das Gefühl, dass eure Füße auskühlen und durch die Kälte beim pedalieren schmerzen. Dabei kommt es trotz der Isolierung nicht zu schwitzigen Füßen. Als Socken nutze ich an kalten und nassen Tagen mit Vorliebe die bereits oben angesprochenen wasserabweichende SealSkinz Socken oder X-Socks Wintersocken, wenn es nicht ganz so kalt ist.

Um einen kleinen Kritikpunkt komme ich aber nicht herum: Bei kalten Bedingungen (also um den Gefrierpunkt herum) verfestigt sich der Gummi der Sohle spürbar. Folgen sind etwas weniger Dämpfung und weniger Grip, da die Pins der Flatpedals sich nicht in gewohnter Geschwindigkeit in die Schuhsohle der Freerider graben können. Der Grip bleibt aber trotzdem spürbar besser, als an primär für Clicks ausgelegten Kombischuhen.

Freerider Contact vs EPS

Freerider Contact vs. EPS: Der EPS ist gerade an der Front deutlich dichter

Freerider Contact vs EPS

Freerider Contact vs. EPS: Der EPS ist gerade an der Front deutlich dichter

Fazit zum Five Ten Freerider EPS:

Mit dem Freerider EPS baut FiveTen einen Schuh, der in der OffSeason eigentlich alles bietet, dass man sich von einem Schlechtwetterschuh für Flatpedale erwartet. Regen und Spritzwasser bleiben lange draußen, der Grip ist FiveTen mäßig gewohnt sehr gut, auch wenn „unter Null“ die Sohle merklich verhärtet. Gerade im von mir gekauften High Schnitt ist von der Seite in den Schuh kommender und dort schmelzender Schnee Geschichte – ein Problem mit dem man gerade als Fatbiker im Winter häufig konfrontiert ist.

Ihr möchtet den Five Ten Freerider EPS kaufen? Mit einen Klick auf den Amazon Link unterstützt ihr diesen Blog, ansonsten gilt wie immer die Empfehlung: Auf zu eurem lokalen Bikestore!

Pro:

  • Zusammen mit den richtigen Socken auch im Schnee angenehm warm!
  • Keine Kältebrücke am Pedal wie bei Clicks
  • Bei Sprühregen ausreichend wasserabweisend (Aber keinen Bach damit durchqueren!)

Contra:

  • 130 Euro für einen Schuh in der OffSeason? Holy Moly, aber günstiger war das ja nicht zu erwarten
  • Details der Adidas Schuhe (z.B. Schnürsenkelfixierung, einige Querrillen für mehr Halt beim Laufen) fehlen
  • Bei kaltem Wetter verhärtet der Stealth Gummi an der Sohle und verliert spürbar Grip
Von | 2017-12-02T17:23:03+00:00 November 29th, 2017|MTB Parts|0 Kommentare

Über den Autor:

Passionierter Durchschnittsbiker

Hinterlassen Sie einen Kommentar